Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
16. November 2011 3 16 /11 /November /2011 10:37

Nichts, wir zahlen weiter erheblich zu.

 

Man sagt Deutschland nach, dafür auch der größte Hauptnutznießer zu sein, weil größter Ex- und Importeur im innergemeinschaftlichen Handel. Um (wie oben 1993) einen Überschuss von 22,1 Milliarden DM zu erzielen, also den Unterschied zwischen Einnahme und Ausgabe, muss allerdings sehr viel im- und exportiert werden.

 

Freunde der Euro-Bürokratie stellen es immer wieder so dar, als wenn das europäische Ausland unsere Erzeugnisse nicht wegen unserer Zuverlässigkeit, moderner Technik und Qualität etc. erwirbt, sondern allein, weil wir soviel einzahlen und Mitglied sind.

 

Das ist Quatsch, denn dann hätten auf dem europäischen Binnenmarkt Erzeugnisse von Nichtmitgliedern und Nichtzahlern keinen Absatz.

 

Echte Freunde wird sich Deutschland nicht kaufen können, also sollte verstärkt eine Politik nach dem Motto gestaltet werden: “Wer die Musik bezahlt, sagt auch, welches Lied gespielt wird.” Das lässt sich durchaus realisieren, ohne gegenüber den EG-Partnern auftrumpfen zu müssen.

 

Gefährdet somit die Klüngel, Filz und Pfründewirtschaft der etablierten Regie­rungsparteien die freiheit­lich demokratische Grundordnung?

Ich bin davon überzeugt, weil nur Beteiligte und davon Abhängige zu einer Kontrolle befugt sind, die dadurch bedingt nicht unvoreingenommen und unparteiisch erfolgen kann.

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von politikade
  • : Die heutige Art der Politik ist überholt, nicht mehr zeitgemäß. Im Infozeitalter, wo jeder, der will, sich informieren kann, ist die Einbindung der Bevölkerung ein MUSS. Die Tagespolitik und besonders die Langzeitpolitik kann man nicht ein paar Parteien überlassen, welche sich profilieren wollen, aber die Bevölkerung muss es bezahlen.
  • Kontakt

Links